HYGIENE NEU GEDACHT: DAS DERNBACHER REINIGUNGSMODELL®

Bereiten Sie sich mit unseren Schulungen zum patentierten Dernbacher Reinigungsmodell gezielt auf die neuen Anforderungen vor. Das Modell erfüllt die wesentlichen Kriterien und Ziele der im Entwurf anstehenden DIN Norm 13063.

DIN-Norm (2)_quadr

Man stelle sich vor, es gäbe keine festgelegten Standards für operative Eingriffe – das Risiko würde niemand tragen wollen. Aber genau das ist der Ist-Zustand, was die Reinigung von Krankenhäusern betrifft: Aus den allgemeinen Richtlinien der KRINKO des Robert-Koch-Instituts (RKI) lassen sich keine Verfahrensrichtlinien für eine detaillierte, standardisierte Durchführung der desinfizierenden Reinigung ableiten. Dabei wären diese essentiell, um das Risiko nosokomialer Infektionen zu verringern.

Modul 1

KRANKENHAUSREINIGUNG – EINE RISKANTE GRAUZONE FÜR ALLE BETEILIGTEN

Das Fehlen von Leitlinien, geregelten Abläufen und verbindlicher Standards beim Reinigungsprozess bedeutet sowohl aus wirtschaflichen Gesichtspunkten als auch in Bezug auf die wachsende Bedeutung der Patientenorientierung im Gesundheitswesen ein großes Risiko: Mögliche Folgen sind:

  • eine erhöhte Infektionsgefahr für Patientinnen und Patienten (MRSA)
  • ein damit verbundenes Haftungsrisiko für die Einrichtung bzw. den Träger der Einrichtung
  • uneffektive Reinigungsprozesse
  • fehlende Überprüfarkeit der Ergebnisse
  • mangelnde Patienten-Zufriedenheit
DIN-Norm_quadr

KRANKENHAUSREINIGUNG – EINE FRAGE DER PATIENTENZUFRIEDENHEIT, SICHERHEIT UND DER WIRTSCHAFTLICHKEIT.

Qualität, Kompetenz sowie permanente Weiterentwicklung und Optimierung spielen im Gesundheitswesen eine große Rolle. Dabei beschränken sich diese Erfolgsfaktoren nicht nur auf die Bereiche der ärztlichen, pflegerischen und therapeutischen Versorgung. Ebenso wichtig ist in einem Krankenhaus eine qualitativ hochwertige Reinigung und Desinfektion, um die größtmögliche Patientensicherheit sowie den Schutz des Personals zu gewährleisten.
OP_1

Wir setzen uns schon seit zehn Jahren intensiv mit der Frage auseindender, wie im Bereich der Krankenhaus-Reinigung eine standardisierbare Prozessqualität, Strukturqualität und Ergebnissqualität erreicht werden kann. Aus diesem Grund haben wir auch 2016 die Erarbeitung einer deutschlandweiten Norm (DIN) „Krankenhausreinigung“ mit initiiert, die als DIN 13063 voraussichtlich zum Jahreswechsel im Entwurf veröffentlicht wird. Basierend auf dem Dernbacher Reinigungsmodell® bieten wir als bisher einziger Anbieter Fortbildungen an, die auf den anstehenden Entwurf der DIN-Norm 13063 „Krankenhausreinigung“ ausgerichtet sind.

EINE DIN-NORM SOLL NEUE REINIGUNGSSTANDARDS FÜR KRANKENHÄUSER BRINGEN

Durch standardisierte Hygienevorgaben in Form einer DIN-Norm kann die Patientensicherheit verbessert werden. Diese Norm soll für Dienstleistungsunternehmen der Gebäudereinigung Anforderungen an die Krankenhausreinigung festlegen und eine konkrete Anleitung zur effektiven und effizienten Durchführung der Reinigung einschließlich der desinfizierenden Reinigung geben. Dazu gehören die strukturellen sowie die prozess- und ergebnisorientierten Anforderungen an die Reinigung, eine Differenzierung der Reinigungsbereiche nach Reinigungs- bzw. Desinfektionsbedarf, eine risikoangepasste Reinigung und Desinfektion von kritischen Kontaktstellen sowie eine Nachweispflicht die Qualität der Reinigung betreffend.

 

Die wesentlichen Kriterien und Ziele der im Entwurf anstehenden DIN Norm 13063 beziehen sich auf eine einheitliche Prozess-, Struktur und Ergebnisqualität.

 

Das Dernbacher Reinigungsmodell® sichert eine standardisierbare Prozessqualität, Strukturqualität und Ergebnisqualität und bildet mit diesen Eigenschaften die Ziele einer möglichen DIN Norm Krankenhausreinigung bereits ab. Messverfahren und Protokolle dienen der zusätzlichen Qualitätssicherung.

OP_2

„Ein wichtiger Teilbereich der Krankenhaushygiene ist die korrekte und risikoangepasste Reinigung und Desinfektion von kritischen Kontaktstellen, so der DIN Verbraucherrat. Nur so lässt sich das Risiko von nosokonialen Infektionen verringern.“

Mit der Erstellung eines allgemeinen Leistungsverzeichnisses in Form einer DIN-Norm 13063 ist ab 2020 zu rechnen. Mit der geplanten Veröffentlichung der DIN Norm 13063 Anfang 2020 wird sich ein neuer Qualitätsstandard für alle Einrichtungen etablieren, der verbindlichen Charakter hat. Sollte es zu Vorfällen im Bereich der Hygiene kommen, ist die Erfüllung dieses Qualitätsstandards nachzuweisen, um mögliche Haftungsansprüche ausschließen zu können.

Was kommt auf Träger von Krankenhäusern und anderer Einrichtungen zu?

Für Träger von Krankenhäusern hat die DIN Norm, die spätestens 2020 unter der Nummer 13063 im Entwurf veröffentlicht wird, weitreichende Konsequenzen. Denn auch wenn heute noch nicht klar ist, wie genau die Ausformulierung der DIN Norm lauten wird, so sind einige grundlegende Anforderungen als gesetzt zu betrachten. Dazu gehören die strukturellen sowie die prozess- und ergebnisorientierten Anforderungen an die Reinigung, eine Differenzierung der Reinigungsbereiche nach Reinigungs- bzw. Desinfektionsbedarf, eine risikoangepasste Reinigung und Desinfektion von kritischen Kontaktstellen sowie eine Nachweispflicht die Qualität der Reinigung betreffend.

„Mit der zur Kommentierung anstehenden DIN Norm kommen auf Krankenhaus-Betreiber etliche neue Anforderungen durch standardisierte Hygienevorgaben zu.“

977254

BESTENS VORBEREITET AUF KÜNFTIGE STANDARDS EINER DIN 13063: DAS DERNBACHER REINIGUNGSMODELL®

Dernbacher Reinigungsmodell (2)_quadr

Unser Reinigungskonzept wurde in Kooperation mit führenden Fachleuten der Krankenhausreinigung entwickelt und geht zunächst von einem verblüffend einfachen Ansatz aus: Abhängig von der hygienischen Anforderung bei der Reinigung, werden drei mit den Farben Blau, Gelb und Rot markierte Bereiche unterteilt und entsprechend markiert. So findet man im Waschbecken- und Duschbereich gelbe Markierungen und im WC-Umfeld rote. Blaue Markierungen befinden sich auf allgemeinen Oberflächen. Analog erfolgt die Differenzierung der Reinigungslösungen und Reinigungstücher. Die Farben wurden bewusst so gewählt, damit der Patient den Prozess einer hygienischen Reinigung leichter nachvollziehen und so auch sicher sein kann, dass er sich in einer hygienisch sauberen Umgebung befindet.

„Das Dernbacher Reinigungsmodell® sichert eine standardisierte Prozess-, Struktur- sowie Ergebnisqualität und bildet mit diesen Eigenschaften die wesentlichen Kriterien und Ziele der im Entwurf kommenden DIN Norm 13063 bereits ab.“

Auch der Ablauf der Reinigung „entlang“ der definierten drei Reinigungsbereiche ist genau definiert – optional durch Einbindung in moderne Netzwerke zur Bedarfs-Planung, zur Auftragserteilung und Durchführung akuter Reinigungsaufträge sowie zu Dokumentationszwecken. Mithilfe des „optimalen Reinigungswegs“ wird den Mitarbeitern von Beginn an der effizienteste und effektivste Reinigungsweg vorgegeben.

Zu Qualitätskontrolle dient eine Messung, die es sogar erlaubt, in Echtzeit den Grad der Reinigung und Desinfektion von nassen und trockenen Oberflächen zuverlässig zu messen.

Zur Qualitätskontrolle kommt ein Testverfahren zum Einsatz, mit dem die Menge an Adenosintriphosphat (ATP) identifiziert werden kann. Adenosintriphosphat ist ein organisches Molekül, welches von lebenden Zellen als Hauptenergiequelle genutzt wird. Die Methode wird in der Qualitätskontrolle von Reinigungs- und Hygieneverfahren genutzt, um Kontaminationen durch Mikroorganismen zu ermitteln. Die Messung liefert nach wenigen Sekunden Ergebnisse und bietet somit eine Methode, die es sogar erlaubt, in Echtzeit den Grad der Reinigung und Desinfektion von nassen und trockenen Oberflächen zuverlässig zu messen.

blauer_punkt

Ein Modell macht Schule

– und wird zu einer Europäischen Unionsmarke

Das zunächst in den eigenen Einrichtungen getestete Modell wurde nach einer erfolgreichen Einführungsphase unter dem Namen „Dernbacher Reinigungsmodell®“ auf europäischer Ebene als Unionsmarke angemeldet. Mittlerweile wenden es auch Träger von Gesundheitseinrichtungen außerhalb der Dernbacher Grupppe Katharina Kasper mit großem Erfolg an.

Das Dernbacher Reinigungsmodell®

- die sichere Lösung nicht nur in Sachen Krankenhausreinigung

Das Dernbacher Reinigungsmodell® bietet in der Kombination mit der darauf abgestimmten Schulung einen deutlichen Mehrwert für jede Einrichtung: Es steigert nicht nur die Zufriedenheit von Patienten, Gästen und Besuchern, sondern auch die aller mit dem Reinigungsprozess Beauftragten. Es leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Patientenzufriedenheit und -sicherheit und stellt dazu die beste Vorbereitung auf die kommende DIN Norm dar – ganz gleich, in welcher Ausformulierung diese nach der Kommentierungsphase als DIN 13063 veröffentlicht werden sollte.

Mit akademischer Gründlichkeit

– die Schulung zum Dernbacher Reinigungsmodell®

Ein gemeinsam von der Innova Dernbach GmbH und der Katharina Kasper Akademie gegründetes Kompetenz-Zentrum ist aktuell die erste Einrichtung die bereits jetzt Schulungen anbietet, die auf den anstehenden Entwurf der DIN-Norm 13063 „Krankenhausreinigung“ ausgerichtet sind. Das Schulungsangebot richtet sich an Führungskräfte in der Krankenhausreinigung sowie das Personal in der Reinigung von Einrichtungen des Gesundheitswesens wie Bereichsleiter, Objektleiter und Vorarbeiter.

Das modulare Schulungskonzept

- die Basis für eine erfolgreiche Einführung des Dernbacher Reinigungsmodells® der Katharina Kasper Akademie

Gewährleistung von höchster, gleichbleibender Qualität der Reinigung

Erreichung und Gewährleistung von höchster, gleichbleibender Qualität der Reinigung
einschließlich der desinfizierenden Reinigung nach neuestem Standard

...

Zeitgemäße Krankenhausreinigung

durch einheitliche Reinigungsstandards

...

Bebilderter Ablaufplan

Bebilderter Ablaufplan des Reinigungsprozesses – Nachvollziehbarkeit für Reinigungspersonal, Patienten und Bewohner

...

Reinigungswege

effektive und effiziente Abbildung von Reinigungswegen

...

Digitalisierung der Reinigungsprozesse

Digitalisierung der Reinigungsprozesse durch Nutzung von moderner Informationstechnik und Einbindung in zeitgemäße Netzwerke

...

Qualitätsmessung/-kontrolle

Vermittlung von und Umgang mit Instrumenten der Qualitätsmessung/-kontrolle

...

Korrekte und risikoangepasste Reinigung

korrekte und risikoangepasste Reinigung sowie die Desinfektion von kritischen Kontaktstellen

...

Farbcodiertes Leitsystem

Vermittlung und Bedeutung des farbkodiertes Leitsystems

...

Sozial- und Führungskompetenzen

Training der Sozial- und Führungskompetenzen

...

Kommunikation

Gesprächsführung, Kommunikation,
Umgang mit Konflikten

...

Heute anmelden, morgen profitieren:

Buchen Sie für Objekt- und Einrichtungsleiter sowie Vorarbeiter die Schulung zum Dernbacher Reinigungsmodell®.

 

Das Dernbacher Reinigungsmodell® stellt beides – eine anwender- und eine praxisorientierte Form der Vermittlung sicher: Hygiene-Experten, Fachleute aus der Praxis sowie aus der Didaktik achteten bei der Entwicklung darauf, dass das Modell sowohl die Anforderungen der Methodik als auch die der Didaktik erfüllt.

Auf die Zielgruppe ausgerichtete Zusatzmodule vermitteln soziale und kommunikative Kompetenzen als Voraussetzung für eine gelungene Einweisung der Reinigungskräfte in den jeweiligen Einrichtungen vor Ort.

„Gut geschulte Mitarbeiter haben mehr Selbstbewusstsein. Sie verstehen, was sie tun und sind sich der Bedeutung ihrer Tätigkeit für den Gesamterfolg einer verbesserten Hygiene bewusst.“

Inhaltlich überzeugt das Konzept duch die Vermittlung von Wissenstransfer, Handlungskompetenz und Anwendungskompetenz anhand praktischer Übungen in einem speziell zu diesem Zweck mit Patientenzimmern und einer OP-Umgebung ausgestatteten Kompetenz-Zentrum.

Punkte m schatten2

IHR KONTAKT ZUM DERNBACHER REINIGUNGSMODELL